status update.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Fortschritt des Projektes V_REX. Es werden hier stets Neuigkeiten und Updates online gestellt.

Update vom 17.03.2017

Der V_REX hat die Prüfung überstanden. Die Patenturkunde ist endlich eingetroffen.  Damit ist das Schiff nun fürs Erste geschützt. Die Freude im Team ist riesig!  Aktuell wird bereits das internationale Patent angestrebt.

 

Des Weiteren gibt es rege Gespräche mit österreichischen Firmen, welche einerseits das Material Carbon zur Verfügung stellen, andererseits den Prototypen bauen sollen.


Update vom 14.02.2017

Endlich war es so weit und die erste große Projektpräsentation vor der Presse und potentiellen Investoren fand an der TU GRAZ statt. Alles verlief reibungslos. Professor Sommitsch hat die bislang abgeschlossenen Studentenarbeiten kurz vorgestellt. Professor Meile erklärte anschließend Details zu den aktuell laufenden Tests im Windkanal.

Die Presse war durch Journalisten von Radiosender und ORF vertreten. Eine Vorführung im Windkanal stand ebenfalls am Programm. Dies sorgte für bessere Anschaulichkeit der Technologie des V_REX.

Weiters fanden Gespräche mit Investoren, sowie Unterstützern für die Realisierung eines Prototypen statt.

 

Update vom 31.01.2017

Heute fanden die ersten Versuche im Windkanal an der TU GRAZ statt. Dabei wurde das dort erstellte Modell erstmals auf Funktionalität getestet. Es verlief dabei alles nach Plan und der V_REX verhält sich grundsätzlich wie erwartet. Eine weitere Testfolge mit Herrn Prof. Dr. Meile wurde bereits besprochen. Wir sind begeistert.

Update vom 30.01.2017

Der Termin für eine Präsentation des Modells ist fixiert. Am 14.02.2017 sind RedBull Chef Didi Mateschitz, sowie Prinz Luidpolt von Bayern in die TU Graz geladen. Diese haben bereits Interesse an dem Projekt gezeigt und kommen als potenzielle Sponsoren dafür in Frage.

Update vom 10.01.2017

Der nächste Schritt wird die Gründung der V_REX GmbH sein. Weiters werden Partner akquiriert, welche für eine finanzielle Basis für die Erzeugung von Prototypen sorgen sollen.

Update vom 09.01.2017

Wir freuen uns sehr, dass unser angemeldetes Patent für den V_REX bestätigt wurde. Daraufhin sind wir zur internationales Phase der Patentanmeldung übergegangen.

Update vom 05.01.2017

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Fortschritt des Projektes V_REX. Es werden hier stets Neuigkeiten und Updates online gestellt 

Die Berechnungen, welche auf der TU Graz von Studenten durchgeführt wurden, sind weitgehend abgeschlossen. Weiters wurden dort 2 Modelle des Schiffes bereits in Dezember angefertigt. Noch für Jänner sind Tests im Windkanal jener Universität vorgesehen. Diese werden unter Aufsicht von Herrn Professor Meile durchgeführt. Im Februar folgt die Einladung von potenziellen Sponsoren, sowie Investoren, welche großes Interesse an unserem Projekt gezeigt haben.

 

Sehr erfreulich ist, dass sämtliche Ausarbeitungen der TU Graz, als auch jene des Mediterranean Institute of Hydrodynamics, unsere im Vorfeld aufgestellten Annahmen und das enorme Leistungspotential des V_REX bestätigen.

 

Es gibt bereits Gespräche mit einem Unternehmen, welches in enger Kooperation mit dem Flugzeughersteller AIRBUS steht. Es wird dabei laut über einen Lastensegler nachgedacht, welcher auf dem gleichen Konzept des V_REX basieren soll.

 

Bereits 2016 wurde mittels Innovations-Scheck der FFG (Österreichische Forschungsfördergesellschaft) gestartet. Im neuen Jahr geht diese Förderung in die 2. Runde. Dazu wird ein Basisantrag der V_REX GmbH gestellt.